FEDCON: Tratsch auf der Enterprise - Vortrag
FedCon 32 | Vortrag | Diversität bei Star Trek
Diversität bei Star Trek
4. Februar 2024
FedCon 32 | Vortrag | Star Trek goes Musical
Star Trek goes Musical
6. Februar 2024

FedCon 32 | Vortrag | Tratsch auf der Enterprise

Chapel: «Wo ist Nyota?» Ortegas:« Was denkst du? Arbeiten.» Chapel: «Ja, das passt zu ihr.» Ortegas: «Sie wollte nicht mal zum Filmabend kommen am Freitagabend. (Zu Boimler) Sie sollten kommen, falls sie am Freitag noch da sind.» Boimler: «Hat das etwas mit Captain Pikes Geburtstag zu tun?» Chapel: «Es ist sein Geburtstag?» Ortegas: «Woher wollen sie das wissen?» Boimler: «Weil sein Geburtstag in der Zukunft ein Feiertag ist.» Gespräch zwischen Boimler, Chapel und Ortegas (Strange New Worlds, Staffel 2, Episode 7).

Informelle Kommunikation ist Teil der Arbeitswelt und findet auch auf der Enterprise statt. Spontane Gespräche entstehen aufgrund eines sozialen Bedürfnisses und unterstützen den sozialen Zusammenhalt. Auf der Enterprise dienen diese kurzen Sequenzen auch dazu, den Zuschauer:innen die Persönlichkeit der Figuren und ihre interpersonalen Relationen aufzuzeigen. Klatsch und Tratsch wird hauptsächlich negativ gewertet, aber welche Funktion hat  Tratsch eigentlich? Worüber wird auf der Enterprise getratscht? Was ist positiver Tratsch und wo verläuft die Grenze zum negativen Tratsch? Anhand von Beispielen diskutieren wir diese Fragen und fragen uns selbst, wie wir mit Klatsch und Tratsch in unserem Alltag umgehen.

Vortragende/r: Gisela Zimmermann
Dauer: 60 min  -  Vortrag findet statt in: Deutsch

Dr. Gisela Zimmermann ist eine science-fiction-liebende Wissenschaftlerin, die sich für Kommunikationskulturen interessiert und sich beruflich mit Arbeitskulturen beschäftigt. In ihrer Dissertation als Kulturanthropologin hat sie sich gefragt, wie Pilger:innen digitale Medien in ihrem Pilgeralltag nutzen und was das für die Erfahrung bedeutet.

Die vorweggenommene Zukunftsgesellschaft, der sie, während ihrer Feldforschung auf dem Jakobsweg begegnet ist, lässt sie hoffen, dass Roddenberrys Zukunftsvision möglich sein kann. Jetzt arbeitet sie als Workshopleiterin an Berufs- und Mittelschulen in der Deutschschweiz zu Themen wie Suchtprävention und mentale Gesundheit. Dazu hat sie ein Workshopprogramm für Firmen erarbeitet, in welchem es um Diversität und mentale Gesundheit im Arbeitskontext geht.

Quellen & weiterführende Links zu Tratsch auf der Enterprise:

Website,

Linkedin 

http://www.space-store.de

Es können keine Kommentare abgegeben werden.