FedCon 28 | Vortrag | Die VFX bei B5 und Star Trek
Die VFX bei B5 und Star Trek
14. Oktober 2018
FedCon 28 | Vortrag | Pilgermotive in Star Trek

FedCon 28 | Vortrag | Pilgermotive in Star Trek

Pilgermotive in Star Trek

  • Im Jahr 2151 trifft die Crew von Jonathan Archer in Star Trek: Enterprise auf eine Pilgergruppe. Diese ist auf dem Weg, die Grosse Wolke von Agosoria zu besichtigen.
  • Die Voyager-Crew benutzt im Delta Quadranten den Heiligen Pilger um die Takaraner von den Ferrengi zu befreien.
  • Worf unternimmt eine Pilgerreise nach Boreth um seinen Glauben wieder zu finden und Kirk macht sich im 5. Kinofilm mit Spocks Halbbruder Sybok eher widerwillig auf eine Pilgerreise nach Sha Ka Ree.

In der gesamten Star Trek-Franchise finden sich immer wieder Pilgergeschichten, dies, obwohl die menschliche Gesellschaft der Zukunft eine sehr säkulare zu sein scheint (Gene Roddenberry, der Erfinder der Serie, war Atheist). Was ist der Grund für die wiederkehrenden Pilgergeschichten trotz atheistischem Weltbild des Schöpfers? Welche Motive haben die Pilger im All?

Die spirituelle oder religiöse Erfahrung oder die Suche danach ist ein spezifisches Merkmal aller Pilgerreisen und findet sich in allen Kulturen und Religionen wieder. So ist es nicht verwunderlich, dass die Serienautoren auch extraterrestrische Kulturen wie die Klingonen, Vulkanier und Bajoraner mit Pilgerritualen in ihren Religionen ausstatten.

Der Vortrag Pilgermotive in Star Trek gibt einen Überblick über Pilgerrituale in den Star Trek-Serien und -Filmen und versucht aufzuzeigen, wie Pilgerreisen zum Star Trek-Universum passen.

Vortragende/r: Gisela Zimmermann
Dauer: 45 min  -  Vortrag findet statt in: Deutsch
Gisela Zimmermann hat Populäre Kulturen an der Universität Zürich studiert und mit einer Lizenziatsarbeit über Museumspraxis und regionale Identität abgeschlossen.

Seit 2018 ist sie Doktorandin am Forschungskolleg "Neues Reisen - Neue Medien" an der Universität Freiburg im Breisgau. In ihrer Dissertation forscht sie darüber, wie Pilger mit digitalen Kommunikationsformen umgehen und diese während ihrer Pilgerreise einsetzen. Fragen nach der kontroversen Diskussion über den Einsatz sozialer Medien und ob sich neue Rituale im digitalen Raum manifestieren sind zentrale Themen der Forschung.

Ein kleines Randprojekt dieser Forschung ist die Suche nach Pilgerreisen, Pilgerorten und Pilgermotiven im Science-Fiction-Genre.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.