Spielleitung von Pen&Paper RPG / Vortrag auf der FEDCON in Bonn
FedCon 30 | Vortrag | Jahr 2022: Science-Fiction Serials | Robert Vogel
Science-Fiction Serials
12. Februar 2022
FedCon 30 | Vortrag | Sci-Fi in Open World RPGs | Björn & Jenny Pankratz
Sci-Fi in Open World RPGs
15. Februar 2022
FedCon 30 | Vortrag | Spielleitung von Pen&Paper RPG | Britt

FedCon 30 | Vortrag | Spielleitung von Pen&Paper RPG | Britt

Stranger Things gebinged und jetzt das Bedürfnis auch mal einen Demigorgon auf die eigenen Freunde zu hetzen? Critical Role geguckt und bereits 30 Konzepte für eigene Star Trek RPG-Charaktere zu Hause liegen, aber keine Gruppe zum Spielen? Man würde ja selber leiten, aber kann man das überhaupt, wenn man noch nie gespielt hat?

Die Antwort ist natürlich JA! Und dieser Vortrag ein guter Einstieg auf dem Weg zur ersten eigenen Kampagne.

Wir wollen uns beschäftigen mit:

  • – Was sind Pen&Paper RPGs?
  • – Welche Pen&Paper RPG Systeme gibt es und welches ist das Richtige für mich?
  • – Was brauche ich zum Spielen?
  • – Wie finde ich eine (gute) Gruppe zum Spielen?
  • – Was ist eine “Session Zero” und warum ist sie wichtig?
  • – Was ist eine Kampagne und wie kann ich meine erste gestalten?
  • – “Homebrew” Vs Module; Vorteile, Nachteile und Mix&Match
  • – Basic Techniken der Spielleitung: Wie erzähle ich richtig?
  • – Basic Techniken der Spielleitung: Wie spiele ich NPCs?
  • – Fortgeschrittene Techniken der Spielleitung: Präsentiere Situationen, nicht Plot
  • – Fortgeschrittene Techniken der Spielleitung: Von der Wichtigkeit von “Yes, and…” und “No, but…”
  • – Spielleiter-Ressourcen im Internet: You Are Not Alone!
  • – Häufige Probleme in Pen&Paper Runden: Troubleshooting
  • – Positive psychologische Effekte von RPGs

+ natürlich offene Fragerunde

Vortragende/r: Britt
Dauer: 60 min  -  Vortrag findet statt in: Deutsch
Ich selber spiele seit 15 Jahren Pen&Paper RPGs, darunter Dungeons&Dragons, Paranoia, und Call of Cthulhu und leite momentan auch aktiv drei Spielrunden. In meiner Freizeit bin ich ebenfalls auf LARPs unterwegs, stehe in einer Laien-Theatergruppe auf der Bühne, schreibe meine eigenen Fantasy-Geschichten und habe schon vielen Freunden und Bekannten, die mit der Materie noch überhaupt nicht vertraut waren, eine Einführung in RPGs gegeben.

In meinem Studium der Psychologie habe ich mich auch öfter mit den positiven Effekten von Pen&Paper RPGs befasst und finde, dass so viele Leute wie möglich die Möglichkeit haben sollten, dieses Hobby kennenzulernen - da ich mich allerdings noch gut erinnere, wie kompliziert und einschüchternd mir damals der Einstieg schien, dachte ich, ein Vortrag dieser Art könnte ein guter Weg sein, solche Hürden für Neulinge abzubauen.
https://www.journal-of-the-whills.de/

Comments are closed.